horse-3553269_1920

Lichen sclerosus

Lichen sclerosus (aus dem griechischen Lichén = Flechte und sklerós = trocken, hart) ist eine chronisch in Schüben verlaufende, entzündliche, nicht ansteckende Hauterkrankung. Genetische Veranlagung, hormonelle Einflüsse (niedrige Östrogenspiegel), Verletzungen und ein Autoimmungeschehen werden als Ursachen diskutiert. Am häufigsten tritt sie im Genitalbereich und hier meistens an den Schamlippen und Damm auf. Es können Frauen jedes Alters betroffen sein, auch Mädchen vor der Pubertät. In ca 10% der Fälle erkranken mehrere Familienmitglieder an Lichen.

Beschwerden bei Lichen Sclerosus

Die Betroffenen klagen über Juckreiz, Brennen und Schmerzen. Betrachtet man den Bereich sieht man Rötungen und weißliche Verfärbungen, Kratzspuren, manchmal auch schon Einrisse oder kleine weißliche Erhebungen. Wird die Diagnose verschleppt oder unterbleibt die Therapie kommt es zu Funktionseinschränkungen durch Fissuren, Vernarbungen und Verkleben der Schamlippen welche Intimität, Geschlechtsverkehr aber auch Reiten und Radfahren unmöglich machen. Die seelische Belastung, die Sexual- und Partnerkonflikte, die Angst vor dem nächsten Erkrankungsschub belasten das Selbstwertgefühl enorm. Langfristig unbehandelt steigt auch das Entartungsrisiko.

Bisherige Behandlungsoptionen bei Lichen Sclerosus

Bislang hatte die Schulmedizin nur eine einzige Behandlungsoption: die Dauertherpie mit Cortisonsalben, Cremes oder ergänzend fettenden Maßnahmen wie Melkfett.

Wie funktioniert der Laser?

Für den bestmöglichen Erfolg sollten bei Lichen sclerosus stets Scheide und Schamlippen zusammen behandelt werden.
Die Behandlung der Scheide erfolgt ohne Anästhesie und ist völlig schmerzfrei. Für die Behandlung der Schamlippen und des Damms wird eine hochdosierte Anästhesiesalbe verwendet. Nach Abwarten der Einwirkzeit werden gezielt sehr kurze punktuelle Laserimpulse (Energieimpulse) gesetzt die tief im Gewebe die Durchblutung erhöhen und Wachstumshormone ausschütten. Dies regt die Kollagenproduktion an, was zu einer Revitalisierung des gesamten behandelten Bereichs führt. Nach 5 Behandlungen sind Scheide und Schamlippen regeneriert, aufgepolstert, das vernarbte Gewebe ist wieder weicher und elastischer.

Was Patientinnen wissen sollten

Vor der ersten Behandlung sollte eine Krebsvorsorge einen unauffälligen Befund ergeben haben

Die Laserbehandlung ist nicht invasiv, ambulant und erfordert nur die lokale Applikation einer Anästhesiesalbe

Fünf Behandlungen in sechswöchigen Abständen sind notwendig

92% Linderung der Symptome, das ist schon nach der 2. oder 3. Behandlung deutlich zu spüren

Es gibt es keine Ausfallzeiten, eine Krankschreibung ist nicht nötig

Lediglich auf Geschlechtsverkehr, Sauna und Whirlpool sollten Sie für 72 Stunden verzichten und die Schamlippen in diesem Zeitraum so oft wie gewünscht mit einer Zink- oder Panthenolsalbe nachbehandeln

Kontraindikation für eine Behandlung wäre eine Allergie auf lokalanästhetische Salben

Seit 2012 sind weltweit bereits tausende Frauen mit MonaLisa Touch erfolgreich behandelt worden

Wie viele Behandlungen sind nötig?

Je nach Schweregrad und Dauer der Erkrankung sind in der Regel 5 Behandlungen nötig.

FAQ

Kann Lichen sclerosus geheilt werden?

Diese Frage ist schwer zu beantworten, da Lichen sclerosus eine chronische, in Schüben verlaufende Krankheit ist, dh es wird immer wieder Zeiträume geben in denen die erkrankte Person relativ beschwerdefrei ist sowie Zeiträume mit akuten, belastenden Erkrankungssymptome.

 

Ist Homöopathie bzw. homöopathische Behandlung bei Lichen sclerosus möglich?

Eine klassisch-homöopathische Behandlung beim erfahrenen Therapeuten ist möglich, insbesondere wenn die Behandlung bei Erkrankunsbeginn stattfindet.

Können die durch Lichen sclerosus verursachten Narben und Schrumpfen der Schamlippen wieder verschwinden?

Die vulvo-vaginale Lasertherapie führt zu einer Regeneration des Gewebes mit Kollagen- und Elastinaufbau. Die Narben werden weicher und elastischer, die Schamlippen gewinnen wieder an Volumen.

Ist Lichen sclerosus in der Schwangerschaft behandelbar?

Eine volvovaginale Lasertherapie ist in der Schwangerschaft leider nicht möglich, da keinerlei Erfahrungen und Studien vorliegen. Eine symptomatische Therapie mit … ist möglich.

Welche Tipps und Hausmittel gibt es bei Lichen sclerosus?

Die lokale fettende Pflege ist einer der wichtigsten Tipps bei Lichen sclerosus. Hierzu können Fettcremes, Melkfett, Kokosnussöl, Olivenöl, Jojobaöl, Zinksalbe etc. verwendet werden.

 

Kann Lichen sclerosus auch beim Kind auftreten?

Lichen sclerosus kann in jedem Alter auftreten.

Was bedeutet Lichen sclerosus er atrophicus?

Das ist lediglich die alte Nomenklatur für Lichen sclerosus.

Lichen sclerosus und Sexualität?

Durch die Vernarbungen, den Verlust an Elastizität des Gewebes im gesamten Genitalbereich kann es zu massiven Beschwerden beim Intimverkehr kommen. Durch die Lasertherapie mit nachfolgendem Kollagen- und Elastinaufbau erreicht man in der Regel eine nachhaltige Regeneration.

Lichen Sclerosus geheilt?

Noch Fragen?

Viele Fragen können erst nach individueller Anamnese und Erhebung des Befundes beantwortet werden.

Ich berate Sie gerne.

Was unsere Patienten Sagen

Behandlung starten

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit zunächst nur einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Melden Sie sich gerne für mehr Informationen.

    Ihre Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme bezüglich der Laserbehandlung verwendet. Hiermit stimme ich der Datenübermittlung zu.